Der Sport im Lande Bremen trauert um Bernd Zimehl

trauer_berndzimehl

Das Bürgerfernsehen lag Bernd Zimehl besonders am Herzen. Foto: Bremer Sport TV

Bernd Zimehl wirkte in langen Jahren ehrenamtlich und engagiert im und für den Sport. Er begann bereits in jungen Jahren seine Karriere als Sportfunktionär, zunächst in seinem Stammverein SV Blockdiek. Dort wirkte er in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie als Übungsleiter und Jugendwart. In seiner Zeit als Zivildienstleistender war er beim TV Eiche Horn tätig und hat zugleich auch in der Sportgemeinschaft für Behinderte mit großem Engagement die Rollstuhlfahrer/innen-Gruppe mit aufgebaut.

Über 30 Jahre war er beim Kreissportbund Bremen-Stadt aktiv, zunächst als Mitglied des Jugendausschusses und als Jugendwart, und seit 1992 – also seit 25 Jahren – als Vorsitzender des KSB-Bremen-Stadt. Bernd Zimehl gehörte darüber hinaus seit 1998 dem Präsidium des LSB an. Besondere Verdienste erwarb er sich um die KSB-Ferienprogramme, den Spieltreff Bürgerpark, die Präsentation des Sports im Bürgerfernsehen (Offener Kanal / Bremer-Sport-TV), wo er 1992 zu den Mitinitiatoren gehörte und um das Ehrungswesen im Sport.

Für seine Verdienste um den Sport wurde er u.a. mit der Goldenen Ehrennadel des LSB und der Senatsehrung ausgezeichnet.

Der Sport im Lande Bremen wird Bernd Zimehl ein ehrendes Andenken bewahren.

Tief betroffen nehmen wir Abschied von Bernd Zimehl.
Vorstand und Jugendausschuss

Bernd-Zimehl-Traueranzeige-WK_16.09.2017